Freitag, 19. Mai 2017, 19 Uhr

Visite bei Sonya Friedrich

Adresse: Weissensteinstrasse 81, 4500 Solothurn,
Parkplätze sind auf der Nordseite vorhanden.

Sägen, schleifen, bauen, konstruieren, giessen, zeichnen, malen, sammeln, ordnen.

Nur eine eingeschränkte Palette an Verfahren und Tätigkeiten, die Sonya Friedrich zur Herstellung ihrer Werke einsetzt. Am Ende wirken ihre raumbezogenen Installationen jedoch filigran und fragil. Das Leichte, Transparente, das Schwebende scheint sie zu interessieren.


In ihren Arbeiten schafft sie Berührungspunkte zu verschiedenen Gebieten aus der Literatur und Kunstgeschichte; still und beharrlich wächst die Natur – die Pflanzen- und Tierwelt – die für Sonya Friedrich Inspiration und Motivquelle zugleich ist, immer wieder in ihre Arbeiten hinein.

Wir freuen uns, Sie zu einem Atelierbesuch bei Sonya Friedrich in Solothurn einladen zu dürfen, um mehr von ihr über ihre Arbeit zu erfahren.
Das Gespräch wird moderiert von Bea Hänggi.


Sonya Friedrich lebt und arbeitet in Solothurn und Bettlach.
Mehr Informationen zu Sonya Friedrich erhalten sie unter:
www.sokultur.ch



Freitag 30. September 2016

Visite bei Pavel Schmidt

«Pavel Schmidt präsentiert uns immer wieder sonderbare Objekte
– und man spürt dabei seine schelmische Lust und Freude.
Es sind Montagen aus Dingen, die wir alle kennen. Dennoch sind wir irritiert. Die Zusammenstellung ist so überraschend, eigenartig und ungewohnt, dass die bekannten Teile uns plötzlich fremd erscheinen.»

Peter Jeker


Wir freuen uns, Sie zu einem Atelierbesuch bei Pavel Schmidt einzuladen, wo wir mehr zu diesen Werken erfahren werden.
Das Gespräch wird moderiert von Peter Jeker.


Biographie
Pavel Schmidt *1956 in Pressburg (CSSR), Bürger von Biel.
1966–1968 in Mexico, seit 1968 aufgewachsen und Schulen in Biel und Solothurn, 1977–1978 Chemiestudium, Universität Bern, 1978–1990 Studium, Assistenz, Professur an der Akademie der Bildenden Künste, München. Wohnt und arbeitet in Solothurn.

 

Hier Angaben zu Pavel Schmidt auf Wikipedia, sokultur, und sikart.

 

Treffpunkt: 19.00 Uhr beim Brunnen am Pestalozziplatz in Derendingen.

 

Atelier: Industrieareal Emmenhof, Schützenstrasse, Derendingen.

 

Anreise: Bus N°1 Richtung Derendingen bis Haltestelle «Pestalozziplatz».

 

Anmeldung nicht erforderlich.



Fotos: Felix Flury

Freitag, 13. Mai 2016, ab 19 Uhr

Visite Carlo Borer

Der Solothurner Künstler Carlo Borer lädt den Kunstverein zu einer Visite in sein grosszügiges und modernes Atelier in Oberbipp ein. Borer ist schweizweit wie international bekannt für seine Stahl­plastiken. Der Künstler wird uns einen Einblick in sein vielseitiges Werk geben.
Infos über Carlo Borer und sein Werk: www.carloborer.ch und www.sokultur.ch


Der Anlass wird von Fränze Aerni, Vorstandsmitglied des Kunst­vereins, moderiert.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Kunstverein Solothurn

Anreise
Das Atelier von Carlo Borer befindet sich an der Oltenstrasse 24 in 4538 Oberbipp. Wir empfehlen die Anreise mit dem öffentlichen Verkehrsmittel. Hin- und Rückfahrt mit dem «Bibberlisi»:

  • Hinfahrt Hauptbahnhof Solothurn ab 18.46 Uhr / Buchli (Oberbipp) an 19.04 Uhr
  • Rückfahrt Buchli (Oberbipp) ab 22.20 / Hauptbahnhof Solothurn an 22.42 Uhr


Anmeldung nicht erforderlich.



Freitag, 4. September 2015, 19 Uhr

Visite bei René Zäch

Egliweg 10, 2560 Nidau/BE

Moderation: Christoph Vögele

 

Kurzbiografie René Zäch

1946 Geboren in Solothurn

1969–1971 Finnland

1971–1973 Schule für Gestaltung Basel

1974–1978 Amsterdam/NL

1978–1985 Poppiano/Florenz/I

seit 1986 Biel/Bienne/CH

 

Einzelausstellungen (Auswahl):

1974/83/2010 Kunstmuseum Solothurn

1987/93/2000/05 Galerie Mueller-Roth, Stuttgart/D

1989 Kunsthalle Bern

1995 Musée Cantonal des Beaux-Arts, Sion

1999 Aargauer Kunsthaus, Aarau

2001 Centre PasquArt, Biel/Bienne

2006 Creek Art Center, Shanghai + Peking/China

2008 The Khalid Shoman Foundation, Amman/J

 

Diverse Doppel- und Gruppenausstellungen in der Schweiz, Oesterreich, Deutschland, Italien, Portugal, Holland, Kolumbien, Paraguay, Uruguay, Indien.



Freitag, 24. April 2015, 19 Uhr

Visite bei Roberto Medici

Römerstrasse 1, 4500 Solothurn

Moderation: Roswitha Schild

 

Roberto Medici

geboren 1942 in Solothurn.

1961 bis 1966 Grafiker in verschiedenen Industriebetrieben.

Ab 1966 selbständiger Gestalter.

Konzepte von Erscheinungsbildern für Unternehmen, unter anderem ab 1970 für die Firma USM Schärer Söhne AG, Münsingen, und öffentlich-rechtliche Institutionen.

Ab 1973 Inhaber der Galerie Medici am Riedholzplatz 18, in Solothurn.

Ab 1982 Inhaber Kunstraum Medici an der Römerstrasse 1, in Solothurn.

1982 Kulturpreis des Kantons Solothurn.

1999 Gründung der Firma P’INC. AG Langenthal mit Urs Hug und Alexander Schärer. Gestaltung der USM Showrooms weltweit bis 2009.

 

Der Kunstraum Medici zeigt Ausstellungen von zeitgenössischen Kunstschaffenden.

 

www.kunstraum-medici.ch

r.medici@bluewin.ch

 



Freitag, 31. Oktober 2014, 19 Uhr

Visite bei Leonardo Bezzola

Landshutstrasse 21, 3315 Bätterkinden
Moderation: Peter Jeker

 

Leonardo Bezzola (*1929 in Bern)

Viele kennen von Leonardo Bezzola die einzigartigen Künstler­portraits und die fotografischen Dokumentationen von Kunst­ereignissen in der Öffentlichkeit und im eher privaten Raum.

Doch dies ist nur ein Teil seiner umfangreichen künstlerischen Arbeit.

Wer wusste, dass Leonardo Bezzola eine Lehre als Retuscheur und Zeichner machte? Wer kennt seine Arbeiten als selbstständiger Grafiker, seine Städtebilder für die Swissair, seine Fotomontagen…?

Mehr zu Leonardo Bezzola: www.foto-ch.ch und www.sokultur.ch

Anreise: Bahnverbindungen: RBS ab Solothurn 18.34 Uhr.
Parkmöglichkeit in Bätterkinden: Parkplatz ‹Saalbau-Areal› ­Landshutstrasse 27, Bätterkinden.



Mittwoch, 21. Mai 2014, 19 Uhr

Visite bei Daniel Schwartz

Ritterquai 17, 4500 Solothurn

Moderation: Roswitha Schild

 

Daniel Schwartz

Geboren 1955 in Olten. Fachklasse für Fotografie/Schule für ­Gestaltung Zürich (Abschluss 1980). Fotograf und redaktioneller Mitarbeiter der Kulturzeitschrift du (1990–2005). Träger des ­Kulturpreises des Kantons Zürich 2010. Seit 1986 zahlreiche Einzelausstellungen, ­zuletzt Helmhaus Zürich (2009); ­Martin-Gropius-Bau, Berlin (2011); Kunsthaus Langenthal und Kunstraum Medici, Solothurn (2012). Gruppenausstellungen u. a. an der Kunstbiennale Venedig (1993); zuletzt im San Francisco Museum of Modern Art (2011) und an der PhotoEspagna, Madrid (2012). Letzte Buch­veröffentlichung ­«Travelling through the Eye of History» (2009).

 

www.danielschwartz.org

 

ds@danielschwartz.org



Freitag, 15. November 2013, 19 Uhr

Visite bei Elisabeth Pott-Bischofberger

Riedholzplatz 4a, 4500 Solothurn

Moderation Patricia Bieder

 

Weitere Informationen zu Elisabeth Pott-Bischofberger unter:



Freitag, 7. Juni 2013, 19 Uhr

Visite bei Anita Breiter

Rüttenenstrasse 68, 4513 Langendorf

Moderation Patricia Bieder

 

Biographisches:

  • geboren 1965 in Langendorf
  • seit 1997 Lehrerin für Bildnerisches Gestalten und Werken an der Kantonsschule Solothurn
  • 1997–2001 Lehre als Schreinerin
  • 1992–2001 Mitglied des Kuratorenteams der Konsumbäckerei Solothurn
  • 1987–1991 Ausbildung zur Zeichenlehrerin an der Schule für Gestaltung Luzern

 

Einzel- und Doppelausstellungen

  • 2012 Galerie Rössli, Balsthal
  • 2005 Galerie Rössli, Balsthal
  • 1995 Konsumbäckerei, Solothurn (mit Christian Ryter)
  • 1994 Rigoletto, Rentsch AG, Rickenbach

 

Gruppenausstellungen

  • 2005 «BREITER/CHIARA/PRISI», Kunstpanorama, Luzern
  • 2004 «à suivre», Kunstpanorama, Luzern
  • 2004 «Les Halles», Espace d'art contemporain, Porrentruy
  • 2003 «Der Mondopunkt», Gastausstellung der Konsumbäckerei Solothurn im Künstlerhaus Bethanien, Berlin
  • 2003 «Feuerstellen» Aktionsraum 3e étage, Grenchen
  • 2001 «Projekt 42» Konsumbäckerei Solothurn mit Raffaella Chiara, Hubert Dechant, Hannah Külling, Christoph Lichtin
  • 1998 «Jahresportrait 1998 des Kunstvereins Solothurn», Kunstmuseum Solothurn mit Jürg Hugentobler, Rita Baumgartner, Martin Müller-Reinhart
  • 1997 «40 Jahre Galerie Bertram», Galerie Bertram, Burgdorf
  • 1996 «Jahresmappe 1996», Druckwerkstatt, Olten
  • Mehrmals beteiligt an Kantonalen Jahresausstellungen der Solothurner Künstlerinnen und Künstler und am Oltner Kunstmarkt


Donnerstag, 20. September 2012, 19 Uhr

Visite bei Roman Candio

Kapuzinerstrasse 12, Solothurn
Moderation Roswitha Schild

 

Arbeitsgebiete:

Grafik/grafische Techniken, Malerei

 

Biographisches:

  • seit 1961 als Maler in Solothurn
  • 1959-60 Besuch der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf/Deutschland
  • 1958-59 Besuch der Kunstgewerbeschule Luzern
  • 1955-58 Primarlehrer
  • 1951-55 Ausbildung als Lehrer
  • aufgewachsen in Fulenbach
  • mehrere Studienaufenthalte in Italien

Auszeichnungen

  • 1991 Kunstpreis des Kantons Solothurn
  • 1968 Förderpreis des Kantons Solothurn

Mitgliedschaften

  • Visarte

Werke in öffentlichen Besitz und/oder öffentlich zugänglich (Auswahl)

  • Basel: St.-Christophoruskirche Kleinhüningen, vier Wandteppiche und Kreuzweg
  • Bilten GL: Kapellenzentrum St. Katharina, Malereien
  • Fulenbach: Katholische Kirche, Chorfenster
  • Goldau: Katholische Kirche, Wandbilder
  • Grenchen: Kunsthaus
  • Grenchen: Berufsbildungszentrum
  • Grenchen: Städtische Kunstsammlung
  • Laupen: Betagtenzentrum, farbige Wände
  • Luzern: SUVA-Gebäude Rösslimatt, Personalrestaurant, Wandbilder
  • Mümliswil: Schulhaus Brühl, Wände und Decken
  • Olten: Altersheim St. Martin, Decke und Fenster
  • Olten: Kantonsschule, farbige Wände
  • Olten: Kunstmuseum
  • Olten: Wohnsiedlung Platanen, farbige Keramikwände in der Parkanlage
  • Riedholz: Landwirtschaftliche Schule Wallierhof
  • Solothurn: Kunstmuseum, Eisenplastik
  • Solothurn: Bürgerspital (Geriatrie Treppenhaus)
  • Solothurn: Privatklinik Obach, Wandrelief
  • Wangen bei Olten: Gemeinderatssaal, Wandbild
  • Subingen: Mehrzweckgebäude, farbige Holzreliefs in Foyer und Treppenhaus
  • Zuchwil: Katholische Kirche St. Martin, farbige Gestaltung des Chorraums
  • Kanton Solothurn
  • sowie zahlreiche weitere Arbeiten im öffentlichen Raum


Freitag, 22. Juni 2012, 19 Uhr

Visite bei Roland Flück

Werkhofstrasse 23, Solothurn

Moderation Maria Brehmer

 

Arbeitsgebiete:

  • Bau/Umweltgestaltung, Grafik/grafische Techniken, Malerei, Zeichnung

 

Biographisches:

  • seit 1993 regelmässige Zusammenarbeit mit dem Verein für Originalgrafik, Zürich
  • 1980–81 Kunstakademie Düsseldorf/Deutschland
  • 1976–80 künstlerische Ausbildung an der Kunstgewerbeschule Basel, Fachklasse für Gestaltung

 

Auszeichnungen:

  • 2011 Preis für Bildende Kunst des Kanton Solothurn
  • 1984 Werkjahresbeitrag des Kanton Solothurn
  • Prix Alice Bailly, Lausanne

 

Werke im öffentlichen Besitz und/oder öffentlich zugänglich:

  • Bern: Kantonalbank
  • Bern: Nationalbank
  • Derendingen/Luterbach: Alters- und Pflegeheim
  • Grenchen: Kunsthaus
  • Herbligen BE: Mehrzweckbau, Büro Jörg & Sturm, Wandmalereien
  • Langenthal: EKOL, Ersparniskasse, Neubau, Schalterhalle
  • Pery JU: Vivier Zementfabrik, Eingangshalle, Wandbild
  • Solothurn: Kunstmuseum
  • Solothurn: Solothurner Bank, SoBa, Verwaltungsgebäude, Eingang, Treppenhaus
  • Solothurn: Schülerinnenheim an der Waisenhausstrasse, künstlerische Gestaltung des Treppenhauses
  • Solothurn: Vogt-Schild, Eingangshalle
  • Trimbach: Saalbau Mühlematt, Wandmalereien
  • Zürich: Bank Baer
  • Zürich: Bank Cantrade
  • Zürich: UBS, Stockwerkgestaltung
  • Zürich: Bürohaus Ober
  • Zürich: CS Holding