Das war Zart 2020

 





36. Kantonale Jahresausstellung 2020

 

Die 36. Kantonale Jahresausstellung der Solothurner Künstlerinnen
und Künstler wird dieses Jahr vom Kunstverein Solothurn organisiert. Sie findet statt vom 14. November 2020 bis 3. Januar 2021 im Kunstmuseum Solothurn. In diesem Jahr verzichten wir aufgrund der Covid 19-Auflagen auf eine Vernissage.

 

In der zweiten Oktoberwoche 2020 trafen sich Marie-Antoinette Chiarenza, Künstlerin der Gruppe RELAX und Chargée de cours an der HEAD Genf, Helen Hirsch, Direktorin des Kunstmuseums Thun und die Kunstvereins-Vorstandsmitglieder Matthieu Haudenschild und Brigitte Müller im Kunstmuseum Solothurn zur Jurierung. Jurypräsidentin ist Marie-Antoinette Chiarenza. Die vier Jurymitglieder beurteilten 181 Dossiers. Nach zwei intensiven Tagen und vielen Diskussionen haben sie total 49 Eingaben ausgewählt. Am Samstag, 14. November, wird die 36. Kantonale Jahresausstellung ab 10 Uhr geöffnet sein. Dann können Sie selber entdecken, welche Künstlerin, welcher Künstler mit welchem Werk ausgewählt wurde. Sie werden garantiert spannende Kunstentdeckungen machen.

 

Jurypräsidentin Marie-Antoinette Chiarenza und Matthieu Haudenschild



Freispiel (36. Kantonale Jahresausstellung 2020)

 

Das Freispiel im graphischen Kabinett des Kunstmuseums Solothurn wird seit 2008 vom Kunstverein Solothurn organisiert. Dieses Jahr wurde mit Dimitra Charamandas zum ersten Mal eine externe Künstlerin eingeladen, die Ausstellung gemeinsam mit Gergana Mantscheva zu kuratieren. Im Freispiel 2020/21 treten mit Roshan Adhihetty, Franziska Baumgartner und Matthias Wyss drei Kunstschaffende in einen Dialog.

In der Natur des Freispiels liegt es, dass ausser den Räumlichkeiten nichts vorgegeben wird. Was die Kunstschaffenden für das Freispiel tatsächlich entwickeln, liegt in ihrer Hand. Als Kuratierende lassen wir uns so ein Stück weit auf das Ungewisse ein. Thematische Berührungspunkte bilden die Basis für eine spannungsvolle Konstellation. Dann, freies Spiel.
Dimitra Charamandas & Gergana Mantscheva

 

 




Viewer am Amthausplatz, Solothurn

20. November 2020 bis 15. Januar 2021

Transition (2020), eine Installation von Annie Aries
für Klangobjekte aus Keramik und modularer
Synthesizer

 

In Zusammenarbeit mit Keramikatelier Yvonne Sager in Burgdorf wurde für Transition eine Serie von Klangobjekten und Klangschalen entworfen.
anniearies.com

 

Vernissage: Freitag 20. November, 18:30 Uhr (unter Vorbehalt)
Finissage: Freitag 15. Januar, 18:30 Uhr (unter Vorbehalt)



Schriftliche Generalversammlung 2020

 

Die diesjährige Generalversammlung des Kunstvereins Solothurn konnte aufgrund der Bestimmungen zur Covid-19-Pandemie nicht wie geplant statt finden. Über diverse Geschäfte wurde brieflich entschieden. Sie können die Zusammenfassung der Entscheide hier konsultieren:

Download
Protokoll Generalversammlung September 20
Hier finden Sie die Beschlüsse der schriftlich durchgeführten Delegiertenversammlung.
20200819_KV_GV_Protokolll_20200928_v1 si
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB


Demission Vorstand:

 

Verabschiedung Patricia Bieder

 

 

2012 tritt Patricia Bieder ihre Stelle als wissenschaftliche Assistentin im Kunstmuseum an. Das Angebot, traditionsgemäss im Vorstand des Kunstvereins mitzuwirken, nimmt sie zum Glück an und es zeichnet sich schnell ab, dass sie sich als unverzichtbares Vorstandsmitglied beweisen wird. Sie überzeugt nicht nur mit grosser Hilfsbereitschaft und Engagement, sondern auch mit einer bemerkenswerten Gesprächskultur, die sachbezogen Lösungen verfolgt und sich dabei nicht scheut auch allgemein Konformes zu hinterfragen.

 

Als Kunsthistorikerin hat sie grosse Fachkompetenz und verfügt über eine einfühlsame Art, diese zu vermitteln. Dies beweist sie immer wieder als Gesprächspartnerin, im Verfassen von Texten und Konzepten, bei Führungen und in ihren Ansprachen.

 

Sie engagiert sich in der Arbeitsgruppe Freispiel, die alle zwei Jahre, gleichzeitig mit der Jahresausstellung junge, noch eher unbekannte Solothurner Künstler*innen auswählt und Ihnen im Graphischen Kabinett des Kunstmuseums eine Ausstellung ausrichtet.

 

Mit der Idee eines temporären Ausstellungsraumes im Aussenraum legt Patricia Bieder den Grundstein zum Viewer auf dem Amthausplatz, den sie schliesslich auch mit weiteren Vorstandskolleg*innen betreut und kuratiert.

 

Als Kuratorin begrüsst sie in Personalunion die Gäste, hält die Eröffnungsrede und organisiert auch den Apéro und räumt danach noch auf.

 

Im Hintergrund ist auf ihr Adlerauge in der Redaktion von Texten Verlass, und sie vertieft sich auch im Archiv des Vereins, wo wir zusammen das Projekt, die Sammlung des Kunstvereins zu erschliessen und aufzuarbeiten, betreuen.

 

Schweren Herzens lässt der Vorstand Patricia Bieder ziehen, die 2020 in Zürich am Schweizerischen Institut für Kunstgeschichte eine neue Herausforderung angetreten hat und zudem als Gastkuratorin im Kunstraum Akku in Emmenbrücke mit dem Ausstellungsprogramm betraut ist.

 

Ich danke im Namen des Vorstandes,  Patricia für alles, was sie für den Kunstverein getan hat und wünsche ihr für ihre private und berufliche Zukunft nur das Beste!

 

Anna Bürkli, September 2020

 







Kunst in Solothurn

Ein vielfältiges Kunstvermittlungsangebot zeichnet die Aktivitäten des Kunstvereins Solothurn aus. Für seine Mitglieder, Künstlerinnen, Künstler und Kunstinteressierte organisiert der Kunstverein Solothurn Veranstaltungen wie Atelier-Visiten, Ausstellungen, die zweijährlich stattfindende Kantonale Jahresausstellung, das Freispiel, Kunst im öffentlichen Raum, Diskussionen, Exkursionen, Führungen sowie den beliebten Jahresendapéro.

Der Kunstverein Solothurn im Film auf arttv.ch – das Kulturfernsehen im Netz.