Viewer, Amthausplatz, Solothurn: 20. August bis 16. Oktober 2021

Vernissage: Freitag, 20. August, 18:30 Uhr

 

Anna Stüdeli: Peggy, 2021 (*1990, lebt in D)

 

 

Materialien bilden die Essenz von Anna Stüdelis Arbeit: Haut, Haare, Teig, Latex, Schaumstoff. Es sind Materialien, die abgetrennt von ihren Trägern zu Abfallprodukten werden. Materialien, die ihrer ehemaligen Schutzfunktion enthoben sind. Materialien, die sich transformieren – die wachsen und zerfallen.Materialien, die Ekel erregen. Materialien, die Lust auslösen. Es sind ambivalente Materialien, denen sie mit liebevoller Aggression begegnet. Peggy ist wie viele von Stüdelis Arbeiten eine Figur, bei der die Grenzen zwischen Innen und Aussen, zwischen Sichtbarem und Unsichtbarem aufgehoben werden und das Innere nach aussen gestülpt wird.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


Nächste Ausstellung im Viewer: ab 22. Oktober 2021, Jean Mauboulès

 

 

Foto: Anna Stüdeli


Generalversammlung vom 16. Juni 21

Die diesjährige Generalversammlung fand wieder im Kunstmuseum Solothurn statt an einem wunderschönen Sommerabend, der kleine Apero genossen die Kunstvereinsmitglieder draussen im Museumspark. Wir verabschiedeten in diesem Jahr gleich mehrere Vorstandsmitglieder. Mit möchten uns an dieser Stelle recht herzlich für deren ehrenamtliches Engagement bedanken: Christoph Vögele, Rolf Jenni, Robin Byland, Christoph Bünger.

 

 Fotos: Stephan Isler

Download
Jahresrückblick als pdf zum Download
rueckschau-2020-2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.0 MB

Viewer am Amthausplatz, Solothurn: 11. Juni bis 13. August 2021

 

Nancy Wälti: ad infinitum, 2021 (*1977, lebt in Solothurn)

 

Die Interventionen von Nancy Wälti fördern mit Radikalität und Täuschung die Schärfung des Sehens und Urteilens: Während wir bei manchen Werken das uns Gezeigte erst auf den zweiten Blick (oder gar nicht) sehen, lassen wir uns bei anderen täuschen.

Die Illusion gehört zum «Geschäft» der Kunst; bei Nancy Wälti dient solche Täuschung jedoch nie zum schönen Schein, sondern umgekehrt zu dessen Entlarvung.

Um Täuschung geht es auch in ihrer neuen Arbeit ad infinitum. Das Auge wird durch Spiegelungen in die Irre geführt, was ungewohnte Momente und Sehgewohnheiten hervorruft. Für die Betrachtenden wird die Wahrnehmung somit zum Prüfstein für die Wirklichkeit.

 


Nächste Künstlerin im Viewer ab 20. August 2021

 

Fotos: David Aebi


 

36. Kantonale

Jahresausstellung

 

Besuchen Sie die 36. Kantonale Jahresausstellung virtuell!
Besuchen Sie die 36. Kantonale Jahresausstellung virtuell!
Download
Werkkatalog der 36. Kantonalen Jahresausstellung
kvs_werkliste_36_jahresausstellung_20.pd
Adobe Acrobat Dokument 8.3 MB




36. Kantonale Jahresausstellung 2020

 

 

Die 36. Kantonale Jahresausstellung der Solothurner Künstlerinnen und Künstler wurde 2020 vom Kunstverein Solothurn organisiert. Sie fand statt vom 14. November 2020 bis Ende Jahr im Kunstmuseum Solothurn.

 

Der Ausstellungspreis der Stadt Solothurn ging an die Oltnerin Barbara Meyer Cesta. Die Jury wählte die zwei Zeichnungen Kleine Vase 1 und 4 aus, weil Barbara Meyer Cesta mit Beharrlichkeit, Ausdauer und Mut sich dem alltäglichen Motiv einer Vase annimmt. Es entsteht ein Raum auf dem Blatt, der eine stille Intensität ausstrahlt, die der Betrachterin, dem Betrachter nicht auf den ersten schnellen Blick ersichtlich wird. Die Zeichnungen erwarten von uns, stehen zu bleiben und trotz der grosszügigen Geste langsam zu sehen. Langsam zu erkennen, dass die Zeichnung Vase 4 beispielsweise die kunsthistorischen Themen Landschaft und Stilleben zusammenfügt.

 

 

Download
Karte 36. Kantonale Jahresausstellung
Jahresausstellung.jpg
JPG Bild 201.0 KB



Freispiel (36. Kantonale Jahresausstellung 2020)

 

Das Freispiel im Graphischen Kabinett des Kunstmuseums Solothurn wird seit 2008 vom Kunstverein Solothurn organisiert. 2020 wurde mit Dimitra Charamandas zum ersten Mal eine externe Künstlerin eingeladen, die Ausstellung gemeinsam mit Gergana Mantscheva zu kuratieren. Im Freispiel 2020/21 traten mit Roshan Adhihetty, Franziska Baumgartner und Matthias Wyss drei Kunstschaffende in einen Dialog.

Im Freispiel 2020 gaben uns diese drei Solothurner Kunstschaffende Einblick in ihr Schaffen. Adhihetty baute eine Installation mit Pflanzen auf, in der Wurzeln sichtbar gemacht werden. Baumgartner entführte uns durch einen mit blauen Reisnudeln beklebten Flur in einen Videoraum und Wyss zeigt eine Auswahl seiner Malereien, seiner bildhaften Erzählungen.

 

 

 

 

 

 


Download
Portrait Roshan Adhihetty
kvs_freispiel_publikation_adhihetty_20.p
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB
Download
Portrait Franziska Baumgartner
kvs_freispiel_publikation_baumgartner_20
Adobe Acrobat Dokument 965.7 KB
Download
Portrait Matthias Wyss
kvs_freispiel_publikation_wyss_20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB

Führungen:

Sonntag, 20. Dezember, 11 Uhr und 15 Uhr mit Franziska Baumgartner und Roshan Adhihetty

Sonntag, 27. Dezember, 11 Uhr. Bitte melden Sie sich an unter Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, wir bitten um Anmeldung mit Ihren Kontaktdaten: kmaufsicht@solothurn.ch oder 032 624 40 00. Besten Dank!

 




 

Das war Zart 2020

 








Kunst in Solothurn

Ein vielfältiges Kunstvermittlungsangebot zeichnet die Aktivitäten des Kunstvereins Solothurn aus. Für seine Mitglieder, Künstlerinnen, Künstler und Kunstinteressierte organisiert der Kunstverein Solothurn Veranstaltungen wie Atelier-Visiten, Ausstellungen, die zweijährlich stattfindende Kantonale Jahresausstellung, das Freispiel, Kunst im öffentlichen Raum, Diskussionen, Exkursionen, Führungen sowie den beliebten Jahresendapéro.

Der Kunstverein Solothurn im Film auf arttv.ch – das Kulturfernsehen im Netz.